Profil anzeigen

WAZ-Autopilot - Was lange währt…

WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als NewsletterWAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
Liebe Leserinnen und Leser,
 
es ist vollbracht. Nach 5 intensiven Verhandlungsrunden und einer abschließenden Mammutsitzung haben sich Volkswagen und die IG Metall Dienstagnacht nun endlich auf einen neuen Haustarifvertrag geeinigt. Die Eckdaten lesen sich für beide Seiten durchaus positiv. Für die Mitarbeiter war vor allem wichtig, dass Volkswagen nach anstrengenden Monaten in der Corona-Krise ein Signal der Wertschätzung sendet. Die Corona-Beihilfe in Form einer Einmalzahlung in Höhe von 1000 Euro sowie eine Lohnerhöhung von 2,3 Prozent leistet genau das. Kleinere Abstriche bei der geforderten Ausweitung sind für die Gewerkschaft dabei durchaus zu verkraften.
 
Vor allem, da auch das zentrale Thema Ausbildung adressiert. VW sichert in dem Tarifabschluss zu, bis 2025 weiter 1400 Ausbildungsplätze bereit zu stellen. Gerade vor dem Hintergrund der weiter voranschreitenden Transformation ein gute Nachricht - besonders für die jungen Azubis, die genau für diese Forderung am Montag in Wolfsburg spektakulär protestierten.
 
Die Ausbildung soll dabei noch stärker an die transformationsbedingten Bedarfe angepasst werden. Denn Fachkräfte für den Wandel werden weiter dringend benötigt. Insbesondere im Software-Bereich. Neben der Fakultät 73 ist hier die Software-Schule 42 Wolfsburg ein wichtiges Puzzle-Stück für Volkswagen. Durch eine Partnerschaft mit dem Software-Riesen Microsoft, macht die renommierte Programmier-Schmiede nochmal einen Sprung. Davon profitiert natürlich die gesamte Stadt Wolfsburg, die dadurch zur Anlaufstelle für junge Programmierer und damit die Fachkräfte von morgen wird.
 
In Sachen Elektromobilität nimmt Wolfsburg indes schon eine Pionierrolle ein. Die Ladeinfrastruktur ist am Hauptsitz Volkswagens so gut, wie in kaum einer anderen deutschen Stadt. Dabei glänzt Wolfsburg nicht nur mit Masse, sondern vor allem mit der Qualität der Ladepunkte. Nirgends sonst gibt es eine vergleichbare Schnelllade-Infrastruktur.
 
Gute Fahrt wünscht Ihnen,
 
Steffen Schmidt

Der Volkswagen-Überblick:

Tarifabschluss bei VW: 1000 Euro Corona-Bonus und 2,3 Prozent mehr Lohn
Tarifrunde: VW-Auszubildende machen mit großer Protestaktion Druck
VW-Jugendvertretung in Wolfsburg informiert über „Tarifbaustelle“
Metall-Tarifpartner in Niedersachsen übernehmen NRW-Pilotabschluss
Wolfsburg ist bei Ladeinfrastruktur dank VW in der Pionierrolle
Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) stoppt Crafter-Produktion wegen Chip-Mangels
Großauftrag: 25 E-Busse von MAN kommen bald in Kopenhagen zum Einsatz
Software-Riese Microsoft unterstützt Programmierschule „42 Wolfsburg“
Wechsel im VW-Aufsichtsrat: Matías Carnero kommt von SEAT
Mit Seat an der Spitze: VW-Konzern will Spanien elektrifizieren
Volkswagen erwartet Boom bei Elektro-Bussen
... und dann ist da noch das:

Täglich 1000 Tests möglich: Wolfsburg hat jetzt ein Drive-In-Testzentrum
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.