Profil anzeigen

WAZ-Autopilot - Kann VW wieder Tempo aufnehmen?

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als NewsletterWAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
Liebe Leserinnen und Leser,
der Krieg in der Ukraine hält die Welt weiter in Atem. Nachdem die Produktion Volkswagen durch den Angriff Russlands in den ersten Tagen quasi gelähmt wurde, nimmt sie jetzt so langsam wieder Fahrt auf. Zumindest die Golf-Produktion springt an einer Linie des Stammwerks wieder an. Ab heute wird in einer Schicht, ab morgen in zwei und ab Mittwoch sogar in drei Schichten gearbeitet werden. Doch die Sorgen bleiben groß. Keiner weiß genau, wie sich der Krieg entwickelt. Russland bleibt unberechenbar und droht sogar mit Enteignungen westlicher Unternehmen.
Auch abseits der Arbeitswelt beschäftigt der Krieg Beschäftigten. Die Hilfsbereitschaft der VW-Belegschaft kennt kaum Grenzen. Bei der Spendenaktion ist die 1 Million Euro-Marke geknackt worden. Daneben engagieren sich auch zahlreiche Beschäftigte in ihrer Freizeit in der Flüchtlingshilfe. Ein spektakuläres Beispiel: VW-Pilot Andre Wördemann. Der brachte die Familie seiner Frau kurzerhand per Flugzeug aus der Gefahrenzone. Seine Geschichte erzählte er WAZ-Redakteur Carsten Bischof.
Und selbst der Vorstand zeigt Präsenz. Volkswagen-Konzern-Chef Herbert Diess besuchte den polnisch-ukrainischen Grenzübergang in Korczowa. Vom Engagement der Helfer zeigte er sich tief beindruckt und versprach weitere Hilfeleistungen. Dabei gehen die Konzernvorstände mit guten Beispiel voran: Jeder spendete 50 000 für Hilfsprojekt aus eigener Tasche.
Da ging beinahe ein bisschen unter, dass bei Volkswagen auch die Betriebsratswahlen anstanden. Im Vorfeld ging es teilweise etwas rüde zu. Doch das laute Bellen gegen den Platzhirsch IG Metall seitens der diesmal zahlenmäßig recht üppigen Opposition entpuppte sich letztlich als Sturm im Wasserglas. Die Liste der IG Metall mit Betriebsratschefin Daniela Cavallo an der Spitze fuhr unter diesen schwierigen Bedingungen beinahe einen Kantersieg ein und dominiert weiter die Mitbestimmungsgremium bei Volkswagen. Gleiches gilt übrigens auch für Sitzhersteller Brose-Sitech, wo der neue Betriebsrat ausschließlich aus Metallern besteht. 
Gute Fahrt wünscht Ihnen,
Steffen Schmidt

Der Volkswagen-Überblick:

Volkswagen: Neue Software soll Lücke zu Tesla schließen
Diese Verbesserungen bringt die neue ID.-Software 3.0 von Volkswagen
Golf-Produktion ab Mittwoch mit einer Schicht mehr
Auch bei Trinity: Volkswagen setzt künftig auf CO2-armen Stahl aus Salzgitter
Autostadt Wolfsburg: Rutschen für Flüchtlingshilfe - Wettbewerb, Aktionen
Krieg in der Ukraine: VW-Pilot Andre Wördemann fliegt Familie in Sicherheit
VW-Tochter Traton: Fraunhofer-Studie sieht deutliche Vorteile bei Elektro-Trucks
Bunter Kult: US-Customizer Jamie Orr trifft VW Harlekin-Fans in Wolfsburg
Der neue VW T-Roc R – 300 PS erzeugen einen Hauch von Wehmut
Betriebsratswahl bei VW: IG Metall holt über 85 Prozent der Stimmen
Reaktionen auf die Betriebsratswahl bei VW in Wolfsburg
Positiver Corona-Test bei Betriebsrats-Chefin Daniela Cavallo
Volkswagen Nutzfahrzeuge: Betriebsratswahl 2018 für ungültig erklärt
Betriebsratswahl bei Brose Sitech: Wissam Harb bleibt Vorsitzender
VW-Chef Diess besucht polnische Flüchtlingshelfer - Ukraine-Krieg
Defekte Kabelbäume: Volkswagen ruft SUV-Modelle in die Werkstätten zurück
Dividende: Niedersachsen rechnet mit 442 Millionen Euro aus VW-Anteilen
E-Autos von Volkswagen: Carsharing in Dresden wächst - ID.3 und ID.4
Solidarität: VW-Beschäftigte spenden über eine Million Euro für Flüchtlinge
Volkswagen: Russische Politiker drohen mit Enteignung von Werken
Bilanz 2021 der VW Marke - China wichtigster Markt
Bilanz der VW-Marke - 2,5 Milliarden verdient - Produktion wird hochgefahren
Die Golf-Produktion in Wolfsburg läuft Dienstag wieder an
... und dann war da noch das:

VW-Mitarbeiter nutzen Arbeitszeit-Modell "Meine Auszeit" - Regenwald statt Büro
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.