WAZ-Autopilot - Ein frohes neues Jahr?

#79・
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
1.22K

Abonnenten

101

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als NewsletterWAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
Liebe Leserinnen und Leser!
Ja, es gibt im neuen Jahr auch frohe Kunde aus dem Hause Volkswagen, etwa das Projekt „Langzeitauto“: In dieser bundesweiten Facebookgruppe engagieren sich auch Volkswagen-Mitarbeiter für eine nachhaltige Nutzung von hochwertigen Fahrzeugen. Je länger ein Auto in Betrieb bleibt, umso ressourcenschonender wird es - so lautet das Credo der über 1300 Mitglieder. Tendenz? Steigend.
Die „Langzeitauto“-Fans haben übrigens nichts gegen Elektromobilität – wenn sie nachhaltig ist! Volkswagen hat jetzt sein neues digitales Bedienkonzept für Golf 8 und E-Autos vorgestellt, das vor allem mit zwei Eigenschaften glänzt: eine tolle Sprachbedienung und Over The Air-Updates. Das heißt: Das E-Auto wird von der Software ausgehend immer besser, was im Umkehrschluss bedeutet: Der Besitzer fährt immer ein modernes Auto, ohne sich regelmäßig ein neues E-Auto kaufen zu müssen. Vorausgesetzt, die Akkus machen mit…aber auch daran arbeitet Volkswagen intensiv.
Apropos E-Auto: Die Gläserne Manufaktur und VW Sachsen melden einen Auslieferungsrekord für Elektroautos. Was auch gut für Wolfsburg ist: Je mehr ID.3 verkauft werden, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass das Stammwerk bei der E-Produktion langfristig helfen muss…ab 2023 soll der ID.3 ja zumindest schon mal hier montiert werden. Damit nicht genug: Auch dank der E-Autos ist Volkswagen zum ersten Mal überhaupt Marktführer in Großbritannien geworden - herzlichen Glückwunsch von AZ/WAZ!
Apropos Auslieferungen: Wer seinen Neuwagen in der Autostadt abholen will, muss sich an die 2G-plus-Regel halten - ohne Ausnahme. Wobei, das stimmt nicht ganz: Werksangehörige können sich ihren neuen Wagen auch in Halle 52 überreichen lassen.
Weitere gute Nachrichten gefällig? Nun, VW-Tochter Audi glänzt nicht nur mit neuem Antriebskonzept bei der Rallye Dakar, sondern verblüfft die E-Auto-Welt auch mit einem hochwertigen Ladeerlebnis: Während unten der e-tron am Schnelllader hängt, kann der Fahrer oben in der Lounge einen Espresso trinken und dabei Dienstmails beantworten. Alles übrigens digital von unterwegs aus vorbuchbar.
Apropos digital: Die Autostadt hat jetzt die App „ZeitHaus zum Mitnehmen“ entwickelt: ZeitHaus-Besucher können sich per QR-Code Infos und Videos zu den 60 ausgestellten Meilensteinen aufs Smartphone laden, zu Hause noch mal nachlesen und mit Freunden teilen.
Volkswagen teilt die Energie aus seinem Kraftwerk übrigens mit der Autostadt und der Stadt Wolfsburg - und zwar ab sofort sauberer als bisher: Das traditionelle VW-Kraftwerk am Mittellandkanal läuft jetzt mit Erdgas statt mit Kohle und bläst dadurch erheblich weniger Schadstoffe in die Luft als bisher. Gleichzeitig investiert Volkswagen in den Ausbau von regenerativer Energien - etwa in den riesigen Solarpark in Tramm-Göthen in Mecklenburg-Vorpommern.
Etwas weniger erfreulich sind die Auslieferungszahlen der Konzernmarken im Jahr 2021, die wegen Corona und Chipmangel weniger gut als erhofft ausfallen. Auch auch hier gibt es eine frohe Botschaft: Es hätte noch schlimmer kommen können, wie der Blick auf einige Mitbewerber zeigt…

Der Volkswagen-Überblick:

Corona: Volkswagen impft erneut Angehörige von VW-Mitarbeitern
Volkswagen verliert in China deutlich an Marktanteil
Hollywood-Star Keanu Reeves fährt Panigale V2 der VW-Tochter Ducati
Rallye Dakar: VW-Tochter Audi zieht schon zur Halbzeit eine sehr positive Bilanz
VW-Chef Diess testet Luxus-Ladepark von Audi: „Ich bin absolut begeistert!“
E-Mobilität: VW-Tochter Audi eröffnet Charging Hub
Kommentar von Steffen Schmidt zum Charging Hub von Audi
IG-Metall-Bezirksleiter Thorsten Gröger im WAZ-Interview: Das kommt 2022 auf die Gewerkschaft zu
VW-Autostadt-App: So können Besucher Klassiker mit nach Hause nehmen
VW-Kraftwerk: Wolfsburgs Wahrzeichen läuft jetzt mit Erdgas
VW-Tochter Skoda gründet Software-Joint Venture
Langzeitauto: Facebook Gruppe mit VW-Beschäftigten kämpft für nachhaltige Fahrzeugnutzung
Tesla macht’s wie VW: Heftige Kritik an Geschäft in Xinjiang
Automarkt im Sinkflug: Volkswagen büßt fast sieben Prozent ein
VW beliebteste Marke im Vereinigten Königreich
Schneller und besser: Volkswagen stellt neue Sprachbedienung im Golf vor
Autonomes Fahren rückt näher: VW-Modelle erhalten verbesserten „Travel Assist“
Kaffeetrinken mit Blick auf den Kanal: Das wird die neue Bar der Autostadt
Joint Venture mit Volkswagen: Brose Sitech startet mit 5000 Mitarbeitern
Grüner Strom für E-Autos: VW hilft beim Aufbau eines riesigen Solarparks
2G plus in der Autostadt: So können Ungeimpfte ihr Fahrzeug abholen
Wechsel bei VW-Tochter: Friedrich Baumann wird Vertriebs-Chef von MAN
Fürs mobile Arbeiten: VW-Beschäftigte können „ihren“ Bürostuhl kaufen
Vom Born bis zum Buzz: Mit diesen neuen Elektro-Modellen will VW 2022 punkten
„Gut für mich“: Wie Volkswagen seine Mitarbeiter fit und gesund halten möchte
Volkswagens Gläserne Manufaktur schafft Auslieferungsrekord
... und dann war da noch das:

Volkswagen: Sudeck sammelt seltene Klassiker der VW-Tochter Skoda
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.