Profil anzeigen

WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter - Sauber in die Zukunft

WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als NewsletterWAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
WAZ-Autopilot - Der VW-Wochenüberblick als Newsletter
Liebe Leserinnen und Leser,
die Elektromobilität ist die Antriebsart der Zukunft. Daran herrscht mittlerweile kaum noch Zweifel. In Wolfsburg kann man diese Entwicklung so deutlich wie an keinem anderem Ort in Deutschland verfolgen. Denn die VW-Stadt liegt was die Zulassungszahlen von E-Autos angeht, bundesweit an der Spitze. Auch in Sachen Ladeinfrastruktur ist die Stadt im Bundesvergleich deutlich besser aufgestellt als der Durchschnitt.
Die Zahl der Stromer auf Wolfsburgs Straßen dürfte indes in den nächsten Monaten weiter stark steigen. Denn nach dem ID.3 und dem ID.4 steht nun auch der Volkswagen ID.5 in den Startlöchern. Zumindest ein ID.5 ist aber bereits in Wolfsburg unterwegs - und wurde von der WAZ sogleich erwischt und abgelichtet.
VW macht derweil nicht nur beim Ausbau der Stromerpalette Fortschritte, sondern auch bei der Batterietechnologie. Die Zukunft soll Feststoffzelle heißen. Gegenüber der heutigen Akkuzelle würde dies einen massiven Sprung bei Reichweite und Ladeleistung bedeuten. Die Forschung ist dabei schon überraschend weit. Zusammen mit dem US-Unternehmen Quantumscape will Volkswagen schon in nicht allzu ferner Zukunft eine Fabrik für die Herstellung der Feststoffzelle aufbauen. Favorisiert wird wohl der Standort Salzgitter, an dem bereits die Fertigung herkömmlicher Batterien angesiedelt ist. Man munkelt jedoch, dass die Entscheidung für Salzgitter auch von möglichen Fördergeldern abhängig sein soll.
Allein mit der E-Mobilität wird es für den VW-Konzern jedoch durchaus schwer, die hoch gesteckten Klimaziele zu erreichen. Benziner und Diesel werden noch Jahrzehnte auf den Straßen unterwegs sein. Deswegen wird parallel auch an klimafreundlicheren Kraftstoffen gearbeitet. Mit der Benzinsorte Blue Gasoline hat VW jetzt zusammen mit Bosch und Shell eine neue Variante entwickelt und zum Einsatz gebracht. Der Effekt ist mit 20 Prozent CO2-Ersparnis durchaus bemerkenswert. Für Freunde von Old- und Youngtimern, wie die, die jetzt auch virtuell im Automuseum Wolfsburg bewundert werden können, sind das natürlich gute Nachrichten. 
Gute Fahrt wünscht Ihnen,
Steffen Schmidt

Der Volkswagen-Überblick:

VW-Mitarbeiterkampagne für Vielfalt: 120 Beschäftigte outen sich öffentlich
Elektro-Mobilität: Wolfsburg liegt deutschlandweit an der Spitze
Honda S 800: Das ist der Klassiker des Monats im ZeitHaus der Autostadt
VW Financial Services legt im ersten Quartal zu
Automuseum Wolfsburg bietet erstmals virtuellen Rundgang
Volkswagen: Das ist der neue Tiguan Allspace
Blue Gasoline: VW entwickelt mit Shell und Bosch saubereres Bio-Benzin
WAZ-Kommentar: Jeder Autofahrer sollte Bio-Kraftstoffe tanken können
VW prüft Feststoffzellen-Batteriewerk in Salzgitter mit Quantumscape
Übergangstechnologie: Herbert Diess fährt Scania-Laster mit Biogas-Antrieb
VW steigert Verkäufe im April
Volkswagen Immobilien: Gunnar Kilian übernimmt Vorsitz im Aufsichtsrat
Ost und West wachsen zusammen: Volkswagen AG integriert VW Sachsen
Nächste Auflage der Ikone: Erste Skizze von neuem Bulli veröffentlicht
... und dann war da noch das:

Erwischt: ID.5 deutlich vor Weltpremiere in Wolfsburg gesichtet
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.